Fast Fashion Fasten - so einfach ist das. 5 Tipps.



Du bist also dabei beim #FastFashionFasten? Super! Die erste Woche ist schon rum und du bist nicht allein! :-) Falls du den Anfang verpasst hast, nicht schlimm, du kannst immer noch einsteigen und hier nochmal nachlesen, warum du eigentlich auf Fast Fashion verzichten solltest.
Heute habe ich fünf Tipps für dich, wie es dir leichter fallen wird, auf die schnelle Bedürfnisbefriedigung in Form eines Kaufrauschs zu verzichten. Bereit?

1. Informiere dich, wieso Fast Fashion so bedenklich ist. Wenn du dir darüber bewusst bist, ist es umso leichter, dich umzustellen und den Versuchungen zu widerstehen. Zum Einstieg empfehle ich dir wirklich sehr den Film "The True Cost", den du auf Netflix streamen kannst. Weitere sehenswerte Dokumentationen zur Modeindustrie: Sweatshop Deadly Fashion (kostenlos auf Youtube),  Fashion Factors Undercover (kostenlos auf Youtube), The Wardrobe to Die for (kostenlos auf Youtube).

2. Umgib dich mit Menschen, die auch mitmachen. Zusammen macht es mehr Spaß, sowohl sich zu informieren und auszutauschen als auch sich mit anderen Dingen zu beschäftigen als mit Shopping.

3. Vermeide die Fußgängerzone so gut es geht. Verabrede dich mal in anderen Cafés oder Restaurants, die nicht direkt in der Innenstadt liegen und entdecke so neue Läden. Wenn du nicht durch Einkaufsstraßen oder Schaufenstern vorbeibummelst, wird es dich vermutlich auch gar nicht so sehr reizen, dir etwas zu kaufen.

4. Miste deine Kleiderschrank aus! Nimm dir dafür am besten einen ganzen Tag Zeit und schau dir deine Kleidung kritisch an: Hast du die Kleidungsstücke in den letzten 3 Monaten überhaupt getragen? Jeder hat ein paar Schrankleichen, die man ruhig irgendwann aussortieren (spenden oder auf dem Flohmarkt/über ebay/Kleiderkreisel verkaufen oder tauschen) sollte. Ein weniger vollgestopfter Kleiderschrank macht in der Tat glücklicher und auch die Outfitwahl leichter.

5. Schau dich nach Alternativen um. Wenn du genug Inspirationen für faire Mode hast, wird es dir ganz bestimmt leichter fallen, deinen Konsum zu verändern. Im nächsten Post stelle ich dir einige meiner Lieblingsblogger vor, die immer wieder schöne Fair Fashion Marken vorstellen.


http://www.kissenundkarma.de/2017/03/fast-fashion-fasten-los-gehts.html


Alles Liebe,
deine Corinna

Kommentare:

  1. Liebe Corinna,
    bei mir ist heute ein Artikelt zum Thema Fastenzeit online gegangen, im Zuge dessen ich auch weitere Fasten Artikel sammeln will. Ich würde mich also sehr freuen, wenn du deinen bei mir einträgst.

    Lieben Gruß,
    Ulrike

    http://cookiesandstyle.at/fair-lifestyle/lifestyle-special-fasten-fasten-fasten/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, sorry für die Verzögerung, aber das mach ich natürlich sehr gern! :) Viele liebe Grüße!

      Löschen
  2. Wuuuuunderbarer Blogpost meine süße ♥ An sich: Wunderbare Idee! Und ich hoffe, hoffe, hoffe wirklich dass ganz viele Menschen dabei mitmachen, danke dass du dich so sehr dafür engagierst meine Liebe ♥ Also ich hab mir ja das utopische Vorhaben gesetzt komplett auf neue Klamotten zu verzichten aber spätestens beim Bummel-Spaziergang durch die kleinen Läden hier bin ich schwach geworden >.< Immerhin war es keine Fast Fashion! *Check* :D Also noch nix gebrochen ;D Die Fußgängerzone meide ich aber auch konsequent, das ist echt ein guter Tipp ♥

    Ich wünsch dir noch einen wunderschönen Abend und eine tolle Restwoche meine Liebe ♥ Fühl dich gedrückt :*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank meine liebe Duni! :) Und wie gut, dass der Wille schon mal da war! :D Hey, wenn es kein Fast Fashion Stück war, bist du ja noch dabei - slow fashion ist erlaubt nach meinen Regeln! Ganz liebe Grüße und ein feines Wochenende noch für dich!

      Löschen
  3. Liebe Corinna,

    ich finde das Fashion Fasten eine ganz tolle Idee und werde es versuchen. Ich bin leider auch manchmal so geartet, dass ich, wenn ich etwas Schönes sehe, es sofort haben muss. Deshalb würde es mir wirklich gut tun, mich dahin gehend etwas zurückzunehmen, denn eigentlich brauche ich nichts. Mein Kleiderschrank ist sehr voll und ich bin sogar aktuell damit beschäftigt, Kleidung auszuräumen und etwas mehr Luft in den Schrank zu bringen :-).

    Ich wünsche Dir einen schönen Tag und lass Dir hier auf Deinem Blog einen lieben Gruß da.

    Deine Carlotta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey liebe Carlotta, danke für deinen netten Kommentar - das ist doch schon mal die richtige Einstellung :-) Übrigens glaub ich, dass es uns allen so geht, wenn man was Schönes sieht. Ist was Psychologisches, dass man es dann auch gleich haben will. Aber hey, 40 Tage lang kann man es glaub ich ganz gut durchhalten, wenn man sich auch die Tipps oben zu Gemüte führt :) Viele liebe Grüße!

      Löschen
  4. Super Tipps! Aus der Fußgängerzone halte ich mich schon lange fern – ist mir sowieso einfach zu voll ;)

    Liebste Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ganz recht hast du! Besonders samstags immer eine Katastrophe ;-)

      Löschen
  5. Ahh, was für eine tolle Idee! Ich bin auch gerade ganz am Anfang was die Umstellung auf Slow und Fair Fashion betrifft, da kommt der Beitrag total gelegen :)

    Liebe Grüße, Julia ☾ | www.serendipityblog.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohhh super liebe Julia, das freut mich ja riesig zu hören! :) Sag Bescheid wenn du irgendwelche Fragen hast, aber das klingt ja als wärst du auf dem besten Weg! Viele liebe Grüße!

      Löschen
  6. Meinen Kleiderschrank ausmisten, steht bei mir auch wieder an. Bald räume ich alles um, da kommen die Sommersachen in den Schrank und dann werde ich wieder einiges ausmisten. :)

    Liebst Elisabeth-Amalie von Im Blick zurück entstehen die Dinge

    AntwortenLöschen
  7. Eine sehr schöne Idee.
    Je mehr Leute mitmachen, desto populärer kann faire Mode dann auch werden.
    Danke für Deinen Einsatz.
    Liebe Grüße
    Sassi

    AntwortenLöschen
  8. Ich mache beim Fast Fashion Fasten nicht mit, finde die Aktion aber gut!
    Trotzdem versuche ich immer wieder auf einen bewussten Umgang mit Mode zu achten. Ich kaufe nur noch das, was mit absolut überzeugt und achte ein wenig darauf, dass die Qualität auch stimmt.
    Aber nun ja, es ist ein langer Weg.... :D
    Liebe Grüße,
    Leni :)
    http://www.sinnessuche.de

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Corinna, ich finde dein Projekt echt toll. Heute habe ich auf dem Blog offiziell meine Teilnahme daran verkündet. :) Ich bin sehr gespannt wie ich mich schlagen werde. Immerhin bin ich immer noch in Neuling in der ganzen Fair Fashion / Slow Fashion Bewegung.

    Liebe Grüße, Bella
    http://kessebolleblog.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  10. Danke für den Artikel, Corinna! Die drei Dokus kannte ich noch nicht. Sie erinnern mich daran, wie wichtig unser gemeinsames Anliegen ist. ����
    xx Sabine

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Corinna,

    das sind wirklich hilfreiche und wichige Tipps, um sich ein wenig mehr auf Fair Fashion zu konzentrieren. Sie wirken so leicht dahergesagt und stehen so klein im Raum - aber wenn man sie dann doch ernsthaft abarbeiten möchte, ist das eine ganz schöne Mammutaufgabe. :D

    Ich habe für mich auch gelernt, dass es zu Beginn echt heilsam ist, die Fußgängerzone zu meiden - gerade früher haben wir dort jedes Wochenende spontan irgendwas gekauft - was wir niemals getan hätten, wäre der visuelle Reiz unterblieben.
    Und auch die Auseinandersetzung mit dem, was man schon besitzt, ist sehr wichtig - das öffnet einem im wahren Wortsinne noch einmal die Augen.

    Ich hoffe, dass mittlerweile schon ganz viele Leser*innen mitmachen bei deinem tollen Projekt! :)

    Liebe Grüße
    Jenni

    AntwortenLöschen
  12. Hallo liebe Corinna!
    ich lese den Beitrag erst jetzt, aber ich bin sowas von dabei!
    Und da ich die letzten 3 Wochen schon unbewusst mitgemacht habe, kann ich auch jetzt noch guten Gewissens einsteigen :)
    Jetzt muss ich mich hier erstmal in Ruhe umschauen, was für ein toller Blog mit tollen Themen!
    Liebste Grüße aus Hamburg
    Anni

    AntwortenLöschen

Schön, dass du dir die Zeit nimmst hier deine Meinung zu hinterlassen. Ich freu mich über deinen Kommentar! :)

Copyright by Corinna. Please do not use my pictures without permission.. Powered by Blogger.