Fast Fashion Fasten - Los geht's!




Jajaaa, am Aschermittwoch ist alles vorbei. Die Neujahrsvorsätze meist in der sicheren Vergessenheit; die Illusion sich vom 01.01. an nur noch zucker- und fettfrei zu ernähren und jeden zweiten Tag eine Stunde joggen zu gehen, fein säuberlich unter den Irgendwann-mal-Teppich gekehrt. Aber für die Karnevalsjecken unter uns oder einfach diejenigen, die jetzt mit der offiziellen Fastenzeit anfangen, eröffnen sich heute ganz neue Möglichkeiten zum erneuten Testen der Selbstdisziplin, der guten Vorsätze und Neuanfänge! Alles wieder auf Null.
Dazu muss ich erstmal sagen: Fasten find ich grundsätzlich gut. Ob man bewusst einige Wochen (ist ja auch realisticher) auf Zucker, Alkohol, Tierprodukte oder andere süchtig-machende Genussmittel verzichten will, ist erstmal nebensächlich. Wichtig ist doch, dass man sich dafür entscheidet, seinen Konsum für eine bestimmte Zeit einzuschränken, weil es dem Körper gut tut, die Welt ein klitzekleines bisschen besser macht, das Gewissen nach den Exzessen der letzten zwei Monaten beruhigt oder man sich einfach ein kleines bisschen in Disziplin üben will. Es ist Zeit für eine Veränderung!


Na, wer von euch hat sich entschieden, bis Ostern auf Schokolade zu verzichten? Oder das allwöchentliche (höre ich da all-abendliche?) Glas Wein? :) Feine Sache, aber ich hätte da noch eine andere Idee für euch. Eine mir persönlich sehr wichtige und ich sag euch, gar nicht SO schwer umzusetzende. Wie wäre es mit einem kompletten Verzicht auf Fast Fashion, zumindest bis Ostern? Sprich: kein einziger Neukauf mehr bei konventionell produzierenden Modehäusern wie Zara, Mango, H&M, Primark, Esprit, usw.

Klingt erst mal einfach; ist ja auch gar nicht so lange. Aber gerade in dieser Zeit, wenn der Frühling langsam anfängt und die neuen Kollektionen in den Fußgängerzonen locken, schlagen viele Shoppingwütige besonders beherzt zu. Bei den ersten Sonnenstrahlen draußen haben wir ja alle Lust auf etwas frischen Wind im Kleiderschrank, Einmotten der Wintergarderobe und Ausrollen der helleren, bunteren Farben, oder? Kenne ich zumindest nur zu gut. Aber ein Fast Fashion Fasten für (erstmal) nur 40 Tage ist ein super Start, um deine Prioritäten zu überdenken und in die Slow Fashion Szene mal bewusst hineinzuschnuppern, denn so habe ich auch angefangen, als mir die Auswirkungen dieser absolut verrückten Industrie bewusst geworden sind: Einfach mal eine Weile gar nichts kaufen. Hach, das kann sehr befreiend sein!


Nicht nur trägst du mit einem Verzicht auf Fast Fashion dazu bei, dass bei den Moderiesen weniger Nachfrage nach Billigklamotten stattfindet, sondern du reduzierst so auch aktiv die negativen Auswirkungen, die die konventionelle Modeindustrie mit sich bringt: Verschmutzung von Land und Wasser durch Anbau der Rohstoffe mit Hilfe von Pestiziden und giftigen Chemikalien, sowie auch die absolut menschenunwürdigen Arbeitsbedingungen, die eben diese Fast Fashion Spirale verursacht. Je mehr Menschen mitfasten, desto größer die Auswirkungen. Je mehr Menschen du davon erzählst, desto weiter kann sich die Aktion entwickeln. Je mehr du dich mit Fair Fashion beschäftigst, umso besser - Gründe gibt es genug!

Ich höre schon die Skeptiker, die rufen, was soll das denn bringen - das stört weder H&M noch Primark, wenn du da für 40 Tage nicht shoppen gehst. Aber letzten Endes kann sich nur etwas ändern, wenn einer den Anfang macht und dann einer mitmacht. Dann noch einer, dann noch einer. Mittlerweile gibt es schon über 7 Millionen Vegetarier in Deutschland, fast 10% der Bevölkerung - und entsprechend viele Angebote auf den Speisekarten in deutschen Restaurants und den Regalen der Supermärkte. Was, wenn sich die gleiche Entwicklung in der Modeindustrie ereignen würde? Was, wenn immer mehr Menschen nach Transparenz in der Lieferkette, umweltschonenden Produktionsbedingungen und fair bezahlten Arbeitskräften fragen würden? Wir sind die Generation, die einen Wandel starten kann. Die Generation, die sich alle Informationen der Welt mit ein paar Klicks zu Gemüte führen kann. Die Generation, die wieder mit mehr Bewusstsein und Achtsamkeit konsumieren kann. Mach mit. Setz ein Zeichen.

  
In den folgenden Wochen werde ich dich regelmäßig mit ein paar Tipps und Anregungen versorgen, damit es dir noch leichter fällt, deine Fast Fashion Fastenzeit anzufangen. 40 Tage ist wirklich keine lange Zeit und jeder muss irgendwo irgendwann mal anfangen. Ich versichere dir: jeder Schritt zählt. Und go!



Wenn du dabei ist, hinterlass mir doch einen Kommentar oder verlinke mich auf Instagram mit dem Hashtag #fastfashionfasten. Gerne darfst du auch den oberen Banner oder gleich den ganzen Post teilen, um mehr Menschen zu animieren. Ich bin gespannt, wie viele Leute mitmachen! Und hoffe insgeheim auf eine kleine Revolution. :-)

Alles Liebe,
eure Corinna


PS. Outfit Details: gibt es am Ende dieses Beitrags.

Kommentare:

  1. Das halte ich für eine tolle Idee! 40 Tage ist wirklich nichts und das wird mit Sicherheit aufzeigen wie unnötig es ist fast fashion zu konsumieren. Man muss sich das nur einfach immer wieder in Erinnerung rufen.

    Liebst,
    Ulrike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir liebe Ulrike! Ich find auch, 40 Tage kann jeder schaffen und irgendwo muss man ja mal den Anfang machen, nech? :) Liebste Grüße!

      Löschen
  2. Liebe Corinna, was für eine tolle Aktion! Die Idee ist wirklich super und regt hoffentlich zum Nachdenken (und Ausprobieren ;)) an. Ich freue mich auch schon sehr auf den Frühling und brauche (oder eher möchte) tatsächlich noch das eine oder andere Teil für meine Garderobe. Zum Glück habe ich schon ein paar schöne Sachen auf Kleiderkreisel entdeckt, so kann man auch ein bisschen Kleidung fasten...

    Viele liebe Grüße und viel Erfolg mit der Aktion,
    Lisa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Daaanke dir liebe Lisa! Ja, Kleiderkreisel ist eine super Alternative find ich - und du bist ja auch ganz weit vorn mit deinen Eigenkreationen, was ich großartig finde! :)

      Löschen
  3. Liebe Corinna,

    auch von mir: Was für eine tolle Aktion! Ich finde es richtig, richtig klasse, dass du zu diesem Projekt aufrufst und hoffe, du findest viele Menschen, die mitmachen dabei. Ich bin auf jeden Fall an Bord und werde die frohe Botschaft ( ;) ) auch beizeiten weiterverbreiten, auf dass sich viele weitere Menschen davon inspirieren lassen und sich ihr anschließen mögen!

    Liebe Grüße
    Jenni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir liebe Jenni, du bist du gut!! :) Ich weiß, dass du sowieso schon sehr bewusst konsumierst und du bist auch immer wieder eine Inspiration für mich. Super, dass du dabei bist! :)

      Löschen
  4. Liebe Corinna, supercoole Idee - das werde ich mir auf jeden Fall zu Herzen nehmen :) ♥

    Ganz liebe Grüße,
    Julie, http://www.fulltimelifeloverblog.com/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich sehr zu hören! ;) Bin gespannt, ob du es durchziehst - tschakka!

      Löschen
  5. Bisher war ich immer stille Mitleserin und hab mir schon öfters gedacht, dass ich umsteigen will..aber jetzt probier ich's wirklich! Bin dabei und zieh es durch. 40 Tage kann ja nicht so schwer sein und dann, mal gucken :)
    LG, Larissa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Larissa, super, das freut mich besonders, dass du dich dann zu Wort meldest und tatsächlich anfangen willst! Du wirst sehen, dass es leichter ist als du denkst :) Bin gespannt was du an Ostern sagst! :)

      Löschen
  6. eine richtig coole Idee meine liebe Corinna!
    in den letzten 2 Jahren war ich genau zu dieser Zeit immer auf Reisen unterwegs und habe das bisher immer zum Anlass genommen auf den Kauf neuer Kleidung und Konsum im Allgemeinen zu verzichten. da war das natürlich ein leichtes, denn was zählen neue Klamotten schon auf Reisen ;)
    mal schauen wie ich mich dieses Jahr schlage, wo ich hier im kalten Deutschland ausharre ;)

    hab noch eine schöne Woche meine Liebe,
    ❤ Tina
    http://liebewasist.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, das mit dem Reisen und shoppen wollen kenn ich auch XD Aber ich fänds super, wenn du mitmachst beim Fasten - und vielleicht probierst du ja einfach mal einen der Fair Fashion (online) Shops als Alternative, manchmal gibt es ja auch Gr. XS :)

      Löschen
  7. Also das nenn ich mal eine Herausforderung der ganz besonderen Art. Ich muss ja zugeben, dass ich bei solchen Sachen ziemlich undiszipliniert bin. Alleine das reguläre Fasten was Essen und Co betrifft, bin ich immer sehr katastrophal haha *schäm* Ich finde diese Challenge wirklich interessant und finde auch die Beweggründe dahinter super, das habe ich nämlich wirklich noch nie so betrachtet, was die Modeketten angeht! Und wie Du schon richtig sagtest, einer muss ja den Anfang machen um etwas zu revolutionisieren! ;)

    Ich wünsche dir ein wundervolles Wochenende! Ganz liebe Grüße!

    www.confashiontime.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir! Und schön, dass du zum Nachdenken angeregt wurdest, das ist schon mal der erste Schritt :)

      Löschen
  8. Die Idee finde ich super! Ich habe mich in letzter Zeit auch sehr mit dem Thema beschäftigt und muss manchmal echt den Kopf schütteln, wenn ich den einen oder anderen Shoppinghaul sehe. Super, super Challenge! Viel Glück!
    Lg. Anna

    https://wwwannablogde.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir Anna! Wär schön, wenn du mitmachst :)

      Löschen
    2. Ich mache sehr gerne mit. :)

      Löschen
  9. Liebe Corinna,

    das ist ja ein toller Ansatz, den ich so unterschreiben kann und auch gerne mitmache. Ich faste Fast Fashion inzwischen schon seit Mitte letzten Jahres und muss sagen, dass mir das sehr gut tut. Ich hoffe, deine Idee findet viele Anhänger*innen! :)

    Liebe Grüße,
    Jule

    AntwortenLöschen
  10. Toller Beitrag und wirklich eine super Idee!! Ich bin jetzt vielleicht etwas spät dran, aber werde mich definitiv anschließen!! Super Idee, meine Liebe!
    Allerliebste Grüße, Rahel - www.justrahel.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  11. Sehr gutter Artikle velen danke Für deine Tipps

    www.wiezuwerden.com

    AntwortenLöschen
  12. Sehr gutter Artikle velen danke Für deine Tipps

    www.wiezuwerden.com

    AntwortenLöschen
  13. Das ist echt eine sehr gute Idee und Sache! Viel Erfolg dabei!
    Liebe Grüße,
    Thi

    AntwortenLöschen
  14. Sehr interessanter Beitrag und eine wirklich super gute Idee.
    Ich weiß wie viel Geld ich monatlich für Klamotten etc. ausgebe, zu viel einfach!

    Liebe Grüße
    Celine von hellocelini.blogspot.de :*

    AntwortenLöschen
  15. Eine wirklich tolle Aktion! Im letzten Monat hab ich für meine Verhältnisse doch relativ wenig gekauft und möchte es auch unbedingt so beibehalten. Auf deine Tipps zur Fast Fashion Fastenzeit bin ich schon ganz gespannt. Da kann ich sicherlich noch jede Menge lernen :)

    Liebe Grüße,
    Jana von bezauberndenana.de

    AntwortenLöschen

Schön, dass du dir die Zeit nimmst hier deine Meinung zu hinterlassen. Ich freu mich über deinen Kommentar! :)

Copyright by Corinna. Please do not use my pictures without permission.. Powered by Blogger.