Vegane Boots für Winter und Matsch



Es ist nun schon etwas über zwei Jahre her, dass ich diesen Post zum Thema Leder veröffentlicht habe. Inhaltlich ist er aber noch sehr aktuell: Lederprodukte sind sowohl aus ethischer als auch ökologischer Sicht höchst kritisch zu betrachten. Wer nochmal nachlesen will, warum ich dieser Meinung bin, gern. Heute soll es aber eher um die Alternativen gehen und wie sinnvoll diese eigentlich sind. :) Denn vegan heißt nicht immer automatisch besser oder schlechter. 


Tatsächlich habe ich mich anfangs gefragt, ob es wirklich nachhaltiger ist, statt dem "natürlichen" Material Leder Kunststoff zu tragen. Wenn man den ethischen Aspekt ausblendet, bleibt also noch die Qualität des Schuhs und die Umweltauswirkungen der jeweiligen Materialien.
Generell ist natürlich jeder Schuh, der schnell kaputt geht und entsorgt werden muss, weniger nachhaltig, also ist es wichtig, dass das Material möglichst robust und widerstandsfähig ist. Hier habe ich schon bei beiden Varianten bessere und schlechtere Erfahrungen gemacht: Wildleder, das sehr empfindlich und pflegebedürftig ist, oder Glattleder, das bei Regen meist auch die Füße nass werden lässt oder mit der Zeit brüchig wird. Ich hatte aber auch schon vegane Schuhe aus Kunststoff, die schnell verschlissen sind, also ist es hier schwer, bei der Qualität Verallgemeinerungen zu machen. Bei meinen neuen Boots Trina von Nae, kann ich allerdings sagen, dass das Material sehr robust ist und superdicht hält, d.h. dass die Füße auch bei größeren Pfützen trocken bleiben. :) Die feste Sohle sorgt zusätzlich für erhöhten Schutz und die Schuhe lassen sich gut reinigen und sind generell schmutzabweisend. 
Zur Umweltbilanz muss man verschiedene Aspekte mitberücksichtigen. Zwar ist Mikrofaser ein synthetisches Material, dafür aber gut zu verarbeiten und im Gegensatz zu Leder weniger umweltschädlich. Das wiederum liegt hauptsächlich an der Verarbeitungsweise von Lederprodukten: Die Tierhaut muss erst aufwändig enthaart, entfleischt, gereinigt und behandelt werden. Bei konventionellen Schuhen werden bei der Gerbung Chromsalze und Aluminiumsalze eingesetzt, die extrem umweltbelastend sind, und meist in den Gewässern landen. Wenn ihr euch für die Details interessiert, kann ich euch nur diese Doku vom ZDF empfehlen. Wer dennoch Lederprodukte vorzieht, sollte zumindest auf die Herkunft sowie Gerbung des Leders achten. Auch hier gibt es Marken, die auf möglichst faire und nachhaltige Herstellung achten.
Insgesamt bin ich aber der Meinung, dass die vegane Alternative genau so schön und dabei auch noch tier- und umweltfreundlicher ist. Die Schuhe von NAE werden unter fairen Arbeitsbedingungen in Portugal hergestellt.



Pulli: Jan 'n June (fair), Boots: Nae (fair), Socken via Grundstoff.net (fair), Schal, Jacke und Hose: alt bzw. secondhand.


Meine Boots habe ich jedenfalls über den Online Shop muso koroni* gefunden. Das schöne an dem Shop: alles, was dort angeboten wird, ist nicht nur vegan, sondern auch fair und nachhaltig hergestellt. Dabei gibt es eine Menge Auswahl an schönen Schuhen, die so überhaupt nicht "öko" aussehen. Ihr wisst schon, was ich meine...dieser Baumwoll-Hanf-Look kann manchmal auch ganz cool sein, aber bei diesen Stiefeln mag ich gerade den Dr. Martens Anstrich.

Falls ihr nun also auf den Geschmack gekommen seid, schaut einfach mal bei muso koroni vorbei. Neben Schuhen gibt es dort auch noch Kleidung, Accessoires, Kosmetik und Home Produkte - alles ohne tierische Inhaltsstoffe oder Ausbeutung, dafür mit Liebe ausgewählt. :) Der Shop wurde von Jasmin gegründet, die selbst schon seit 2004 Veganerin ist, und in Wien auch den gleichnamigen Store im 8. Bezirk betreibt. Der Name "muso koroni" stammt übrigens von einer afrikanischen Göttin, die als Mutter aller Lebewesen, Tiere und Pflanzen gilt. Wenn ich das nächste Mal in Wien bin, werde ich dort auf jeden Fall mal reinbummeln. :) Und falls ihr etwas bestellen möchtet, bekommt ihr bis 31.12.2017 noch 10% Rabatt, wenn ihr den Code KARMA10 beim Checkout eingebt.

Was sind eure liebsten Winterschuhe und welche Erfahrungen habt ihr bislang mit Leder oder Kunstleder gemacht?

Alles Liebe,
eure Corinna 

*in freundlicher Zusammenarbeit mit muso koroni

Kommentare:

  1. Liebe Corinna (btw. das ist übrigens ein richtig toller Vorname!),
    die Boots sind echt cool und genau das was ich schon länger Suche, also vielen Dank für den Tipp!
    Ich werde bei Koroni vorbeischauen. Ich habe mich selber vor ein paar Monaten entschieden nur noch Fair Fashion zu kaufen und habe seitdem keine Schuhe gebraucht, deswegen kam auch die Leder oder Kunststoff-Frage bei mir noch nicht auf...Danke auch hier für deine Einschätzung! Ich werde mich noch ein bisschen weiter zu dem Thema informieren, aber hier scheint die Kunststofflösung ja wirklich die nachhaltigere zu sein.
    Ich freue mich gerade sehr deinen Blog entdeckt zu haben, die Mischung aus informativen Beiträgen und schönen Outfitfotos finde ich super! Ich mag deinen Stil!
    Okay ich höre jetzt wieder auf mit den Komplimenten :D
    Hab wunderbare Weihnachten!
    xx
    Pia
    vielleicht wird alles vielleichter

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Pia,
      oh wie lieb von dir, vielen Dank! :) Das finde ich eine super Entscheidung, weil ich denke jeder Einzelne kann die Welt ein klein bisschen besser machen! Und zum Thema Leder vs. Kunststoff - schau dir echt mal die Doku an; ich fand sie ziemlich augenöffnend!
      Liebe vorweihnachtliche Grüße und bis bald!
      Corinna

      Löschen
  2. Liebe Corinna,
    ich liebe dein komplettes Outfit so sehr! Danke für die Inspirationen :-) Wie fallen die Schuhe größentechnisch aus? Ich war grad im Onlineshop und sehe, dass es die Stiefel "nur" bis 41 gibt - ich muss inzwischen fast alle Schuhe in 42 kaufen, weil irgendwer wohl an Material sparen will oder so ^^
    Danke dir schonmal und fröhliche und besinnliche Feiertage <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank dir liebe Karo! Ich würde sagen, sie fallen ganz normal aus. Ich trage 40 und habe gut Platz darin, um auch dicke Socken anzuziehen (wichtig!), finde sie also weder zu klein noch zu groß. Falls du sie bestellen solltest, bekommst du bis zum 31.12. übrigens 10% Rabatt mit dem Code Karma10 :)
      Liebe Grüße und bald merry xmas! Deine Corinna

      Löschen
  3. Sehr interessantes Thema was du da ansprichst. Ich bin immer wieder hin und her gerissen gerade wenn Hessnatur damit wirbt, dass sie nur chromfrei gegerbtes Leder aus Abfällen anbieten.. Kann man das jetzt mit seinem Gewissen vereinbaren oder nicht?
    Was Kunstleder angeht, muss man das, wie du sagst, auch kontrovers sehen. Ein PVC beschichtetes Kunstleder ist natürlich unterirdisch was die Produktökologie angeht - bei Nae find ich es toll mit was für Materialien sie arbeiten und dass auch innovative Materialien wie Pinatex ,Mikrofasern wie bei deinem Schuh oder Recvycling Fasern verarbeitet werden.
    Da werf ich tatsächlich auch mal meinen ganzen Recycling kritischen Gedanken über Bord und sage JA in diesem Fall macht es sogar sehr viel Sinn!
    Toll siehst du aus! Die Schuhe stehen dir gut :)

    liebe Grüße! Hab einen entspannten Abend
    Franzi
    https://unpetitsourireslowsdown.wordpress.com/

    AntwortenLöschen

Schön, dass du dir die Zeit nimmst hier deine Meinung zu hinterlassen. Ich freu mich über deinen Kommentar! :)

Copyright by Corinna. Please do not use my pictures without permission.. Powered by Blogger.