Meine neue Lieblings-Gemütlichkeitshose von Bördshört

Sonntag, Juli 09, 2017


Manchmal hat man einfach keine Lust auf Jeans. Oder Strumpfhosen oder Leggings. Oder irgendetwas, was auch nur annähernd einschränkend in Bequemlichkeit, zwickt oder drückt. Ich muss ja zugeben, dass ich schon seit einer geraumen Weile keine Jeans ohne Stretchanteil mehr kaufe - und mir voller Wonne eine Culotte zugelegt hab, obwohl mein Liebster da gar nichts mit anfangen kann. Gemütlichkeit olé (und Style natürlich trotzdem auch!)! 

Daher ist meine neue Jersey Hose von Bördshört ein wahr gewordener Komfort-Traum. Eigentlich ein bisschen wie eine Pyjamahose, nur alltagstauglich, wie ich finde. Ich hab sie übrigens auch schon kurzerhand zur Yogahose umfunktioniert und ins Büro trage ich sie sowieso. Ein Fest, sag ich euch.




Das Lieblingsstück wurde mir netterweise von Börd Shört zur Verfügung gestellt. Da habe ich die Gelegenheit gleich mal am Schopf gepackt, um der lieben Jenny, Gründerin und Designerin, ein paar Fragen zu stellen. Ich finde es super spannend und inspirierend, wenn jemand einfach sein Ding macht und sich was traut. Wenn man dabei auch noch ein bisschen die Welt verändert, bin ich umso begeisterter!

Jenny, wie kamst du auf die Idee, dein eigenes Label zu gründen?

Jenny: Bereits in der 10. Klasse wusste ich, dass ich mal etwas Kreatives machen möchte. Nach meiner Ausbildung zur Modeschneiderin und während einer weiteren Ausbildung zur Produktentwicklerin an einer staatlichen Modeschule (übrigens in Stuttgart ;) kam das Thema "Fair Fashion" auf. Da mich Themen wie Umwelt, Ernährung und Tierschutz irgendwie schon immer interessiert haben, lag es nahe mich auch mit nachhaltiger Mode auseinander zu setzen. Nach zwei Praktika bei kleineren Eco Fashion Brands war dann klar, dass ich mich selbstständig machen und nicht in einem Großraumbüro eines konventionellen Bekleidungsherstellers arbeiten möchte.

Wie würdest du deine aktuelle Kollektion beschreiben?

Jenny: Die aktuelle Kollektion "Urban" ist, wie eigentlich alle meine Kollektionen, feminin mit viel Liebe zum Detail. Ich möchte das "börd shört" Teile echte Lieblingsstücke werden bei denen man sich jedes Mal aufs neue freut sie zu tragen.

Was macht dir am meisten Spaß an deinem Job?

Jenny: Ein Grund warum ich die Selbstständigkeit so liebe ist, dass ich einen unglaublich vielfältigen und abwechslungsreichen Job habe. Jeder Tag ist irgendwie anders und ich kann selbst entscheiden wann und wie ich die anstehenden Aufgaben erledige.

Eine meiner Lieblingsaufgaben ist das planen und organisieren von Fotoshootings. Meistens habe ich schon während der Entwicklung der Kollektion ein paar Bilder im Kopf wie das Shooting dazu aussehen soll. Wenn dann alles klappt und die Fotos am Ende meiner Idee entsprechen bin ich super happy.

Wo genau werden die Kleidungsstücke von Bördshört produziert?

Jenny: Von Anfang an wurden meine Kollektionen in Deutschland produziert. Bei Recherchen zu Produktionsstätten in Deutschland bin ich ausgerechnet in meiner damaligen Nachbarschaft (Reutlingen bei Stuttgart) fündig geworden. Damals war das Unternehmen noch ein Familienbetrieb namens „Textilkonfektion Leonid Belinski“, hatte keine Internetpräsenz und war nur in den Gelben Seiten zu finden. Für mich war das ein echter Glückstreffer, da die Zusammenarbeit von Anfang an sehr gut funktioniert hat und ich die Nähe zur Produktionsstätte sehr zu schätzen wusste. Vor etwa 2 Jahren hat der damalige Inhaber sein Unternehmen an einen jungen Nachfolger weitergegeben und aus der Textilkonfektion wurde DEAN.

Welches Teil ist dein Lieblingsstück von Bördshört?

Jenny: Mein Lieblingsstück der aktuellen Kollektion ist das Kleid "Liverpool" in Blau. Dabei war bei der Entwicklung der Kollektion noch nicht mal klar, ob dieses Kleid überhaupt produziert wird. Oft nähe ich ein Muster bei dem ich mir nicht ganz sicher bin ob es gut aussieht und sich verkaufen wird. Ich fand die Farbe sehr schön aber auch ziemlich knallig und dachte, dass es wahrscheinlich meinen Kundinnen ähnlich geht. Als ich das Kleid dann aber beim Fotoshooting am Model gesehen habe, war ich total begeistert. Inzwischen hat sich herausgestellt dass nicht nur ich ein großer Fan des Kleides bin.

Vielen Dank für deine ehrlichen Antworten und den kleinen Einblick in dein Leben als Fair Fashion Designerin! :-)




Hose: Bördshört (fair + Bio-Baumwolle) ; T-Shirt: über Kleiderkreisel; Sandalen: Jonny's Vegan (fair in Portugal produziert; ich habe den Mittelriemen entfernt, weil ich sie schöner mit zwei fand); Jutetasche: Jan 'n June (fair + Bio-Baumwolle).

Was ist euer gemütlichstes Kleidungsstück?
Alles Liebe,
eure Corinna

You Might Also Like

28 Kommentare

  1. You look great: D
    Glasses very cool :)

    Follow me ? I follow you ?:)
    grlfashion.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  2. Die Hose ist ja der Knaller! Ich kann absolut verstehen, dass du sie zu allen möglichen Anlässen trägst. Würde ich ganz genau so machen. ♥
    Liebe Grüße,
    Natalie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Natalie! Ja, sie ist wirklich ein Goldstück :)

      Löschen
  3. schon der Name spricht ja für ein gut Laune-Programm :)
    mag die Hose super gerne, die schaut jedenfalls urgemütlich aus!

    mein liebstes Kleidungsstück sind definitiv meine Yogatights ... aber ansonsten liebe ich auch Mom-Jeans :)

    komm gut in die neue Woche meine Liebe,
    ❤ Tina von Liebe was ist
    Liebe was ist auf Instagram

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Tina,
      stimmt, Yogahosen sind per se auch immer gut!! :) Nur zur Arbeit würde ich die nicht tragen, aber ansonsten bin ich da auch ein großer Freund.
      Liebste Grüße,
      Corinna

      Löschen
  4. Die sieht ja wirklich super gemütlich aus!

    AntwortenLöschen
  5. Die Hose sieht definitiv mega bequem und gemütlich aus! Besonders cool finde ich, dass man in deinem Blogpost auch etwas über das Label und besonders über die Designerin erfährt. Ich liebe es nämlich "Backstage"-facts zu lesen, die sonst eher im Verborgenen bleiben.

    Liebe Grüße, Milli
    (http://www.millilovesfashion.de)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Milli, das freut mich wirklich sehr! Ich mag es auch immer, etwas mehr zu erfahren - gerade wenn so viel dahinter steckt wie hier! :)

      Löschen
  6. Liebe Corinna,

    ich liebe diese Hose! Hab sie jetzt schon ein paar Mal bei dir gesehen und finde, dass sie dir total super steht.
    Danke für die Vorstellung des Labels.

    Liebst,
    Ulli
    http://cookiesandstyle.at/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh danke liebe Ulli! Das freut mich mega!! Und stimmt, in den Stories hatte ich sie schon ein paar Mal an :D

      Löschen
  7. Danke für die Vorstellung des Labels. Und, es ist wirklich beeindruckend, dass Du einfach alles tragen kannst und es immer schick an dir aussieht. :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohhh ganz lieben Dank dir Viktoria! :) Najaaa, alles würde ich jetzt auch nicht sagen, aber danke für das Kompliment! :)

      Löschen
  8. Ein super easy casual Look :-*

    viele liebe Grüße
    Melanie / www.goldzeitblog.de

    AntwortenLöschen
  9. Sehr cool, gefällt mir <3

    Allerliebste Grüße,
    HOLYKATTA

    AntwortenLöschen
  10. Die Hose sieht einfach so super bequem aus und du hast sie dabei echt toll kombiniert. Finde ich perfekt wenn man einfach keine Lust auf Jeans oder Röcke hat.
    LG
    Brini
    www.brinisfashionbook.com

    AntwortenLöschen
  11. Oh die Hose hast du toll kombiniert!!!

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Corinna, mir gefällt dieser lässige und bequeme Sommerlook sehr gut. Deine Sandalen sind sehr süß...
    Tolle Kombi mit dem Streifenshirt.
    Alles Liebe aus Graz
    Nicole
    www.grazermadl.at

    AntwortenLöschen
  13. Sehr schöner Look, sieht richtig bequem aus :)

    Liebe Grüße
    Jimena von littlethingcalledlove.de

    AntwortenLöschen
  14. Mir geht es so ähnlich. Jeans ohne Strech-Anteil: Auf keinen Fall. Zu enge Jeans auch nicht mehr und ich habe mir seit neustem auch vorgenommen beim Camping gar keine Jeans mehr einzupacken - es gibt so viel schönere und bequemere Alternativen. Im Winter trage ich zum Beispiel auch sehr viel Leggins. Hält wärmer und ist viel bequemer als Jeans und ich sehe trotzdem gut aus :)
    Was ich eigentlich sagen will: Super schönes Outfit :)

    Lg, Mny von www.braids.life

    AntwortenLöschen
  15. Schöne Fotos! Die Hose sieht wirklich sehr gemütlich aus und das Label kannte ich auch noch nicht, muss ich mir mal angucken =)
    Love, Héloise
    Et Omnia Vanitas

    AntwortenLöschen
  16. Ich muss sagen, dass ich beim Thema Gemütlichkeit sehr untypisch bin. Ich fühle mich in weiten Kleidungsstücken viel unwohler, als in engen. Außerdem finde ich Jogginghosen und andere weite Hosen auch überhaupt nicht schön.
    Jeder kann natürlich tragen, was er will und ich will auch niemanden für seinen Kleidungsstil kritisieren, allerdings fühle ich mich in Jeans viel wohler.

    Trotzdem gefällt mir dein Beitrag sehr gut, die Fotos sind toll und das kleine Interview ist sehr interessant. :)

    Liebe Grüße,
    lav.

    AntwortenLöschen
  17. Ma der Look steht dir so gut - du hast wirklich deinen Stil gefunden :-) Und das Interview fand ich sehr interessant, ich lerne ja auch immer so gerne neue kleine Labels kennen!

    Alles Liebe,
    Eva
    http://www.thesophisticatedsisters.com

    AntwortenLöschen

Schön, dass du dir die Zeit nimmst hier deine Meinung zu hinterlassen. Ich freu mich über deinen Kommentar! :)

FIND ME ON

https://www.facebook.com/kissenundkarma   http://www.instagram.com/kissenundkarma

Subscribe