Secondhand Summer - warum nicht alles neu sein muss

Montag, Juli 25, 2016


Wie ihr vielleicht schon wisst, bin ich der Überzeugung, dass nicht alles Gold ist, was glänzt, und sich wöchentlich neue Klamotten zu kaufen ist heutzutage vielleicht modern, aber alles andere als nachhaltig. Wenn die Kleidung fair produziert und sogar zertifiziert ist, ist das eine feine Sache, weil man Unternehmen unterstützt, die die Modeindustrie umkrempeln möchten und sich für eine bessere Welt einsetzen. Absolut gut! Aber nicht jeder hat das Geld, sich monatlich fair produzierte Kleidung zu leisten und selbst wenn, ist auch hier ein Überfluss möglich. Jedes produzierte Kleidungsstück benötigt unheimlich viele Ressourcen, bis es zu uns in die Läden kommt: sämtliche natürliche Materialien wie Baumwolle, Tencel oder Leinen, die ich besonders gern trage, müssen erst mal produziert werden. In der Regel benötigt man dazu eine Menge Wasser, Zeit und Arbeitskraft um die Samen zu säen, wachsen zu lassen, zu ernten und dann zu verarbeiten. Auch synthetische Stoffe wie Polyester benötigen viel Energie um letzten Endes zum Kleidungsstück zu werden und müssen natürlich alle anschließend noch zugeschnitten, gefärbt, genäht und zu uns transportiert werden. Ist logisch, aber da denkt man vielleicht nicht drüber nach, wenn man einfach nur Lust auf ein neues T-Shirt hat.


Es geht also darum, die Balance zu finden zwischen einem einerseits abwechslungsreichen, aber doch möglichst nachhaltigem Kleiderschrank - ist das überhaupt möglich? Da wir ohnehin im Überfluss leben, macht es meiner Meinung nach Sinn, auch auf das bereits Vorhandene zurückzugreifen. Es gibt so viel wunderschöne Mode im Umlauf, die quasi nur darauf wartet, gefunden und von dir getragen zu werden, einfach weil jemand anderes rausgewachsen ist oder sich vielleicht satt gesehen hat. Daher bin ich ein Riesenfan von Second-Hand Läden und natürlich auch Kleidertausch-Parties. Nie war es einfacher, seinen Kleiderschrank ressourcenschonend aufzumöbeln!



Die Blümchen Shorts habe ich schon vor Jahren mal in den USA gebraucht gekauft und mag sie immer noch sehr gern. Leicht, flattrig, und super bequem. Das Tanktop ist fair + bio von Kleiderhelden (und wurde hier schon mal vorgestellt) während die weiße Bluse mir in unserem letzten Portugal-Urlaub im Eco-Hostal vermacht wurde - denn dort gab es eine Art "Kleidertruhe", in der Gäste ihre Kleidungsstücke lassen konnten, die sie dann doch nicht mehr mit nach Hause nehmen wollten. Was für eine einfache und gleichzeitig grandiose Idee, oder? :) Ich habe mich auch von ein paar Stücken getrennt und war sehr happy mit der kleinen Abwechslung in meinem Reiserucksack.


 
Na, wie wär's? Hast du auch schon mal bei einem Kleidertausch mitgemacht? Ich hab mir jedenfalls vorgenommen, sowas noch viel öfter umzusetzen und plane auch schon die nächste Ausmist- und Tauschaktion.

Alles Liebe,
eure Corinna


You Might Also Like

24 Kommentare

  1. Corinna, meine Liebe! Gut schaust du wieder aus - aber das schreibe ich dir wohl unter jeden deiner Posts. Aber was stimmt, darf man sagen :)
    Ich bin ja sehr großer Second-Hand-Fan, weil ich erstens das Prinzip so simpel und doch so großartig finde und dann auch noch meinen Second-Hand-Shop des Vertrauens hier in München gefunden habe :D
    Richtig cool finde ich diese Kleidertauschkiste im Hostel ... auf wie viele tolle Gedanken man erst kommt, wenn man um die Ecke denkt und der Welt etwas Gutes tun will! Sowas sollte es noch viiiiel öfter geben, oder nicht?

    Alles Liebe von Julia | www.schriftundherz.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi danke dir liebe Julia, das geht runter wie Öl :) Wenn ich das nächste Mal in München bin, musst du mir dann unbedingt verraten, wo du so hingehst, oder zu zeigst es mir gleich persönlich, auja? Ich freu mich! :)

      Löschen
  2. Das ist wirklich so wahr, was du schreibst! Mir fällt selbst immer wieder auf, wie ich gerne neue Klamotten kaufen möchte, einfach weil man dauernd etwas neues tolles sieht! Aber so schön es auch ist, es ist eben wirklich nicht nachhaltig, deshalb versuche ich öfter secondhand zu kaufen oder neue Kombinationen für die Kleidung zu finden, die ich bereits habe. Faire Mode ist leider meist echt sehr teuer :/
    Dein Outfit sieht echt toll aus!! :)

    Liebe Grüße
    p-lichtblicke.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Pauline! Fair Mode ist zwar nicht immer teuer, aber secondhand ist preislich natürlich unschlagbar. Ist auf jeden Fall einen Vorsatz Wert! :) Liebe Grüße!

      Löschen
  3. Hallo Corinna,
    wie recht du hast! Ich bin auch ein Fan von Second Hand und upcycling. Für den Janni kaufe ich fast alles Second Hand: Kleidung, Spielsachen etc. In seinem Kinderwagen lagen sogar schon 3 Babies vor ihm. Das Kleiderpaket aus der Familie stammt von insgesamt 10 Babies und wird so lange weitergereicht, bis die Sachen nicht mehr tragbar sind. Ich mag das gerne. Zwar bin ich nicht so konsequent wie Du, aber ich kaufe z.B. auch manchmal etwas auf dem Flohmarkt und nähe daraus dann was neues daraus, einfach weil der Stoff noch gut ist. Ein bisschen was zumindest kann jeder tun!
    LG Ingrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Ingrid
      oh, schön dass du dich meldest! Und ja stimmt, das mit Jannis Kleidung und Spielzeug ist das perfekte Beispiel; das macht auch einfach so viel Sinn. Gerade wo die Kleinen so schnell aus allem rauswachsen :) Und wie viel du in letzter Zeit nähst, find ich auch klasse - das ist definitiv auch viel nachhaltiger als ständig neu zu kaufen und man weiß es auch viel mehr zu schätzen :) Liebe Grüße!

      Löschen
  4. wunderschöner Look, tolle Bilder
    http://carrieslifestyle.com

    AntwortenLöschen
  5. Oh dieses Outfit gefällt mir super gut liebe Corinna! Ich finde deine Einstellung wirklich super. Es muss nämlich wirklich nicht immer das Allerneuste sein. Dein Outfit beweist es perfekt :)
    Liebste Grüsse, Carmen - http://www.carmitive.com

    AntwortenLöschen
  6. So ein schönes Sommeroutfit !
    Gefällt mir richtig gut Corinna <3

    Liebe Grüße,
    Vivi <3
    www.vanillaholica.com

    AntwortenLöschen
  7. Ein toller Artikel, der wirklich zum Denken anregt. Denn natürlich verbraucht auch faire Kleidung Ressourcen. Ich war neulich bei einem Kleidertausch-Event, war aber leider sehr enttäuscht. Ich denke, ich werde mich mal an eine eigene Kleidertauschparty wagen.
    Liebst, Bina
    stryleTZ

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey liebe Bina, ach schade, dass es bei dem Event nichts für dich gab. Aber selbst was zu organiseren ist auf jeden Fall einen Versuch Wert - bin gespannt was du darüber berichtest! :)

      Löschen
  8. Hallo liebe Corinna,
    erstmal vielen Dank für deine Worte auf meinem Blog. Das hat mich sehr gefreut und dadurch bin ich auf deinen tollen Blog gestoßen. Ich mag deine Posts so gerne, dass ich dir jetzt gleich mal folge :)
    Secondhand Summer finde ich übrigens klasse. Ich geb dir da absolut recht, dass nicht immer alles neu sein muss. Auf ein Jahr wird ja nichts schlecht und man kann ja versuchen alles etwas anders zu kombinieren! :)

    Alles Liebe,
    Helena <3

    www.mouliakada.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Helena, ich schau auch sher gern bei dir vorbei! Und vielen Dank; das freut mich, dass es dir gefällt :)

      Löschen
  9. Wichtiger Punkt den Du da aufgreifst und ich sehe das genauso. Second Hand findet man oft auch so schöne Sachen und deine Blümchen Shorts sind ja der Beweis dafür. ;)
    xo, Anna | Rose Colored Moments

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Corinna!

    Ich finde deine Einstellung absolut richtig!
    Nicht nur, dass man selbst um der eigenen Psyche Willen vielleicht nicht den vollgestopften Kleiderschrank braucht - es ist eigentlich auch gar nicht so schwierig, an schöne Kleidung heranzukommen, die nicht erst neu für mich produziert werden muss.

    Leider glaube ich, dass dem Secondhand-Markt immer noch ein gewisses "miefiges" Image anhanftet, was ich sehr schade finde - denn allein deine schönen Bilder hier zeigen doch, dass das auf keinen Fall immer zutreffen muss! :)

    Ich selbst bin auch auf Online-Kleidertausch-Portalen aktiv und finde generell, dass Wiederverwertung eine großartige Sache ist - weiter so! :)

    Liebe Grüße
    Jenni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Jenni,

      ja du hast absolut recht mit deiner Anmerkung - viele Leute denken leider nicht unbedingt an Style, wenn sie secondhand hören, aber völlig zu Unrecht. Stimmt, die Online-Tauschbörsen sind auch eine super Erfindung und ich schau selbst auch ab und an mal bei kleiderkreisel rein! :)

      Liebste Grüße, Corinna

      Löschen
  11. Die Bluse ist ja süß. Wir machen hier auch öfter Kleidertauschpartys, außerdem stöbere ich auch gerne auf Flohmärkten und freue mich immer riesig, wenn ich das finde, was ich eh schon gesucht habe. Secondhandyläden gibt es in Münster nicht so viele, aber man kann schon schöne Sachen hier finden. :)
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir! Ist ja super, dass ihr das auch schon umsetzt mit den Tauschparties! :)

      Löschen
  12. Die Blümchen Shorts finde ich richtig schön. Insgesamt ist das Outfit super toll und die Fotos sind mega gelungen. Ich habe noch nie von einer "Kleidertruhe" gehört. Echt eine nette Idee.
    Liebe Grüße
    Marcel

    AntwortenLöschen

Schön, dass du dir die Zeit nimmst hier deine Meinung zu hinterlassen. Ich freu mich über deinen Kommentar! :)

FIND ME ON

https://www.facebook.com/kissenundkarma   http://www.instagram.com/kissenundkarma

Subscribe